Sexualität

Die Sexualität ist für viele von grosser Bedeutung für die allgemeine Lebenszufriedenheit. Eine erfüllte Sexualität mit dem Partner vermittelt Gefühle der Geborgenheit, der Ekstase und des Glücks. Den großen Erwartungen stehen auf der anderen Seite manchmal aber auch grosse Ängste gegenüber: Ängste vor Ablehnung, vor Kontrollverlust oder vor Langeweile.

Man muss sich nicht mit unbefriedigender Sexualität abfinden. Das hohe Mass an sexueller Freiheit und Selbstbestimmung verlangt, dass wir auch selbst entscheiden können und müssen, was wir tun und lassen. Wir sind heute selbst die Schmiede unseres eigenen sexuellen Glücks oder Unglücks. Freiheit ist anstrengend. Und ein sexuelles Problem hat man schneller, als einem lieb ist.

Es gibt sowohl Paare in ernstzunehmenden Krisen, die ihre Sexualität zufriedenstellend erleben und als Kraftquelle nutzen können, als auch Paare, bei denen sich ungelöste Probleme der Partnerschaft empfindlich auf die sexuelle Beziehung auswirken. „Klappt es? Oft enthalten sexuelle Probleme eine eigene Dynamik. „Wir haben keine Lust mehr auf einander“, „Mein Mann/meine Frau geht fremd“, „Ich habe Angst vor Intimität“. Der Gang zu Fachleuten ist ein Schritt in die richtige Richtung.

In dieser Lebenslage empfehlen wir: