Trennung

„So kann ich nicht mehr weitermachen!“ Trennung ist für alle Beteiligten das, was es immer zu vermeiden gilt, um jeden Preis. Rund die Hälfte aller Erwachsenen haben eigene Erfahrung mit Scheidung, sei es als Kind oder beim Zerbrechen der eigenen Ehe. Die eigene Vergangenheit wird immer in eine neue Beziehung hineinwirken. Manchmal ist ein Miteinander mit bestem Willen nicht mehr möglich.

Trennung oder Scheidung bedeutet das Ende einer Beziehungswelt, die einmal die Erfüllung der tiefsten Sehnsüchte versprach. Auch wenn der Partner für das Scheitern der Beziehung verantwortlich gemacht wird, bleibt dennoch meistens die eigene Verunsicherung. Manche Menschen machen durch Trennung einen Reifungsprozess durch und stärken ihr Selbstwertgefühl. Man trennt sich selten, weil man bewusst woanders hin möchte, sondern eher, weil man es hier nicht mehr aushält.

Auch nach der Trennung haben die Partner in der Regel noch lange miteinander zu tun. Auch wenn Eltern als Paar auseinander gehen, bleibt die Verantwortung für ihre Kinder bei beiden Elternteilen. Ehe und Beziehungen können aufgelöst werden; was jedoch bleibt, sind die Beziehung und Verantwortung gemeinsamen Kindern gegenüber.

Eine langjährige Partnerschaft lässt sich in der Erinnerung nicht auslöschen, aber man kann dadurch neue Erkenntnisse gewinnen. Eine Trennungsberatung kann helfen, mit dem Trennungsschmerz besser umzugehen.

In dieser Lebenslage empfehlen wir: